Wendlandschule Dannenberg - 1.Preis

Projektbeschreibung

Das Gebäude der Wendlandschule folgt der Analogie der ausgestreckten Hand, bei der sich die Finger vom Handrücken abspreizen. So verzahnt sich das Gebäude mit der Umgebung und bildet einen Übergang zwischen dem Wald auf der einen und dem freien Feld auf der anderen Seite.In dieser Analogie drückt sich auch die fuktionelle Gliederung des Gebäudes aus: die „dienenden“ Räume des Schulmittelpunktes im straffen Gebäuderücken, die „bedienten“ Bereiche der Klassen-, Fach- und Gruppenräume in der fünf Klassenhäusern. Zwischen den Gebäudefingern liegen die Freibereiche mit den Terrassen der Klassenräume und dem Wegenetz des Außengeländes, der überdachte Pausenhofbereich mit dem zentralen Pausenhof und zwischen Abschlussstufe und Fachräumen der Schulgarten.

Projektdaten

Realisierungswettbewerb   -   2001

Bruttorauminhalt:

Hauptnutzfläche:

ca.   22.950 m³

ca.     3.000 m²

Ergebnis:

1. Preis